Hobby & Freizeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hobby und Freizeit-Bedarf


Gesellschaftspiele und mehr für Menschen mit eingeschränkter Motorik und Koordination


Unbeschwerte Stunden bei einem Gesellschaftsspiel erleben, das können Sie auch, wenn Sie in Ihrer Bewegung eingeschränkt sind oder das Sehen Probleme bereitet. Mit Hilfsmitteln für die Freizeit und Spielen speziell für Menschen mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen können Sie Abwechslung in Ihren Alltag bringen und trainieren ganz nebenbei auch noch Ihren geistige Fitness, Ihre Koordination und die Feinmotorik. Zum Spaß haben ist man eben nie zu alt. Außerdem fördern Brettspiele das soziale Miteinander und das gemeinsame Erlebnis. Und gerade für Menschen mit Problemen in der Motorik ist das Spielen eines Gesellschaftsspiels ein geeignetes Training. Nicht umsonst finden solche Spiele Anwendung in der Ergotherapie.


Barrierefreie Spielewelt


Sie lieben Halma, Kartenspiele oder Solitär, aber die kleinen Spielfiguren fallen immer mal wieder um und lassen sich nicht gut greifen? Bei eingeschränkter Feinmotorik müssen Sie Ihren Spieltrieb nicht unterdrücken oder auf das Freizeiterlebnis mit anderen verzichten.
Spezielle Brettanfertigungen mit vertieften Spiel-Feldern und in auffälligen Farben gestaltet, gefertigt aus hochwertigem Holz, eignen sich ganz hervorragend für Menschen mit Behinderungen oder grober Motorik. Extra große Gesellschaftsspiele fördern die geistige Fitness und das soziale Miteinander. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kartenspiel im Großdruck? Symbole und Zahlen sind darauf gut zu erkennen, und das große Format ist leichter zu halten. Wenn Ihnen das Festhalten der Karten schwer fällt, können Sie mit einem Kartenhalter weiter mitspielen. Er hält Ihre Karten und Sie behalten den Überblick. Ebenfalls in großer Ausführung erhältlich: Domino-Steine. Spielen Sie mit!


Auch für Kinder mit Behinderungen oder motorischen Einschränkungen gibt es im Sortiment von barrierfrei.de eine Auswahl an Spielgeräten, die die Motorik fördern und Spaß machen. Motorikscheiben, die das Gleichgewicht schulen, Holz-Steck-Lernspiele oder Hüpfspiele mit Geräuschen fördern spielend die Koordinationsfähigkeit. Mit einem Balance-Ring oder einer Balance-Wippe trainieren Sie das Gleichgewicht. Probieren Sie es aus! Viele diese Produkte werden von Physiotherapeuten im Rahmen der Rehabilitation eingesetzt. Wer sein Gleichgewicht trainiert, fördert zugleich die Gehirnaktivität. Ebenfalls Einsatz in der Physiotherapie finden Gymnastikbänder, die den Muskelaufbau fördern. Die Farbe der Bänder kennzeichnet dabei den Grad der Dehnbarkeit: Das rote Band ist mittelschwer dehnbar, das heißt es braucht weniger Kraftaufwand, das blaue dagegen lässt sich nur mit viel Kraft auseinanderziehen.


Unterlagen für Würfel und Spiele - damit alles an seinem Platz bleibt

Wer gerne und viel spielt kennt das Problem von hüpfenden Würfeln, die zu fest geworfen auch mal vom Tisch herunterfallen. Abhilfe schafft dann eine Anti-Rutsch-Unterlage. Spielbrett, Figuren oder Würfel fallen damit nicht so leicht herunter, sondern bleiben an ihrem Platz und in Greifweite. So wird der Spielenachmittag zum stressfreien Vergnügen. Unerlässlicher Helfer bei eingeschränkter Feinmotorik sind Griffverstärkungen für Mal- und Buntstifte. So macht das Malen wieder Spaß, weil der Stift fest in der Hand liegt, nicht so leicht wegrutschten kann und bei Problemen mit dem Greifen, wie sie zum Beispiel auch bei Arthrose entstehen, gar nicht erst auftreten. Griffverstärkungen sind sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder sowie für verschiedene Stiftarten geeignet.


Gerade für Kinder – egal ob mit oder ohne motorischen Förderbedarf – eigenen sich selbstöffnende Scheren zum Basteln oder Schneiden. Das Fördert die Konzentration und vermeidet den Frustration und fördert zugleich die Frustrationstoleranz.



)