Infos zur Barrierefreiheit

Barrierefreies Bauen

Der medizinische Fortschritt prägt entscheidend die Entwicklung unserer Gesellschaftsstruktur. Menschen leben länger und bleiben länger gesund. Zugleich gehen die Geburtenzahlen zurück. Für die Zusammensetzung der Bevölkerung und für das Lebensumfeld der Menschen hat das ganz entscheidende Konsequenzen. Die Gesellschaft...

Barrierefreier Umbau – Zuschüsse

Wer barrierefrei umbaut, kann Zuschüsse beantragen Zuschüsse zu Umbauten, die der Wohnumfeldverbesserung dienen, müssen vor Beginn bei der Pflegekasse beantragt werden. Die Höhe der Zuschüsse richtet sich nach den Kosten sowie nach einem angemessenen Eigenanteil.   Ein Leistungskatalog legt fest, welche baulichen...

Badewannen barrierefrei

Gibt es eine Wahlmöglichkeit zwischen Dusche und Badewanne, erhöht sich die Barrierefreiheit. Gibt es eine Wahlmöglichkeit zwischen der Installation von Dusche und Badewanne, wird die barrierefreie Nutzung des Sanitärraumes deutlich erhöht. Deshalb sollte auch das nachträgliche Aufstellen einer Badewanne im...

Rollstuhlabstellplätze

Um den Ansprüchen an die Barrierefreiheit zu entsprechen, muss für jede Wohnung eines Gebäudes ein Rollstuhlabstellplatz vor oder in Wohnungen, außer in Schlafräumen, vorgesehen werden. Ein solcher Abstellplatz muss auch über einen elektrischen Anschluss zur Aufladung der Batterie verfügen. Für...

Aufzüge barrierefrei

Gegenüber von Aufzugtüren dürfen keine Treppen nach unten angeordnet sein. Wenn sie dort jedoch nicht zu vermeiden sind, müssen sie einen Abstand von 300 cm von der Aufzugstür einhalten. Vor den Türen zum Aufzug muss eine Bewegungs- und Wartefläche...

Türen barrierefrei

Leicht zu bedienen, sicher zu passieren und ausreichend breit müssen Türen für Menschen mit Rollstuhl oder Gehhilfe sein. Die Anforderungen an Barrierefreiheit erfüllen sie, wenn sie eine lichte Durchgangsbreite von min. 80 cm, für Rollstuhlnutzung von mind. 90 cm...

Innenraum barrierefrei

Innere Gebäudeerschließung Barrierefreiheit innerhalb von Gebäuden bedeutet nach DIN 18040 vor allem, dass ihre Ebenen und Stockwerke stufen- und schwellenlos erreichbar sein müssen. Auch die Neigung von Fluren oder anderen Verkehrsflächen spielt dabei eine Rolle: Sie dürfen nicht stärker geneigt...