Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
01.05.2013 10:05 Uhr

Barrierefreier Notruf für Gehörlose

Was tun, wenn man im Notfall nicht sprechen kann? Wie können zum Beispiel Gehörlose auf sich aufmerksam machen, wenn sie sich in einer Notlage befinden? Ein kleines Gerät kann dabei helfen, und über die Notrufnummern 110 oder 112 Hilfe zu holen. „deaf-sos“ redet für in Not geratene Personen, die selbst nicht sprechen können.

Nach Herstellerangaben wird das Gerät automatisch geortet. „deaf sos“ kann mit allen Mobil- und Festnetztelefonen zusammenarbeiten. Die Übermittlung des Lautsprache-Notrufs dauert ca. 30-60 Sekunden. Wird für den Notruf ein Handy mit deaf sos verwendet, kann die Leitstelle per SMS den Empfang des Notrufs bestätigen und Rückfragen senden. „deaf sos“ kann auch die Pannenhilfe des ADAC kontaktieren.

Für Notrufe gibt es in Deutschland keine einheitliche SMS-Nummer. „Deaf-sos“ ist jedoch in der Lage, den Notruf per SMS automatisch an die zuständige aktuelle Rettungsleitstelle zu übermitteln, wenn für ein Handy benutzt wird. Für den Einsatz in den eigenen vier Wänden empfiehlt Rainer Herz von Engelschutz e.V. das Gerät „deaf sos Home“, das zusätzlich die Wohnadresse und ggf. auch die Schlüsselhinterlegung übermittelt.

Das Gerät verfügt über einen zusätzlichen Notrufknopf, der am Körper getragen werden kann. Auch für die Nutzung im Büro gibt es ein spezielles Gerät, das die genaue Arbeitsadresse an die Notrufleitstelle übermittelt. Nach Angaben von Rainer Herz ist deaf-sos besonders sicher, weil es selbsterklärend ist. Es ist also nicht notwendig, die Leitstellen vorab über die Nutzung des Geräts zu informieren. Nähere Informationen: www.euronotruf.de



)