Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
03.08.2015 14:12 Uhr

DBS kritisiert Paralympics in Peking

DBS-Präsident Friedhelm BeucherFriedhelm Julius Beucher ist nicht begeistert, und er macht auch keinen Hehl daraus: Die Entscheidung des Internationalen Olympische Komitees (IOC) für Peking als Austragungsort der Olympischen und Paralympischen Spiele 2022 festgelegt. Die Winterspiele sollen in Peking (China) stattfinden. Der Präsident des Deutschen Behindertenportverbandes (DBS), kritisiert die Entscheidung vor allem mit Blick auf die andauernden Menschenrechtsverletzungen und betont die Nachteile beider Bewerberstädte. Zugleich bedauert Beucher, dass München als Bewerber nicht mehr im Rennen war. Es bleibe zu hoffen, dass die positiven Wirkungen des Sports dabei mithelfen, in dem Land für Menschenrechte zu sensibilsieren. "Und zwar so, wie es sich für ein friedvolles Miteinander auf der Welt gehört", fordert Beucher.



In Peking sei durch die Sommer-Paralympics 2008 eine gute Entwicklung für Sportler mit Behinderung  eingetreten. Der DBS hoffe, dass sich dies durch die erneute Ausrichtung von Paralympischen Spielen auf alle Menschen mit Behinderung ausweite. Beucher wundert sich darüber hinaus üebr die Wahl für Peking, weil die räumliche Nähe der Wettkampfstätten bei weit über 100 Kilometern Entfernung nicht gegeben sei. Der Vizepräsident Leistungssport im DBS, Dr. Karl Quade, zeigt sich positiver: „Die Paralympics 2008 in Peking waren ein positives Erlebnis, und wir haben als Mannschaft eine schöne sowie erfolgreiche Zeit in China verbracht. Die Menschen waren sehr freundlich, die Wettkampfstätten imposant – auch wenn wir im Rahmen der Spiele natürlich immer nur ein begrenztes Umfeld eines Landes kennenlernen. Ich bin mir sicher, dass Peking die Paralympics 2022 gut ausrichten wird.“

 



)