Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
05.05.2018 12:36 Uhr

Neuer Atlas barrierefrei Bauen erschienen

Grafik barrierefrei BauenAlle Menschen nutzen alle Bauten, ohne fremde Hilfe und ohne Einschränkung - soweit der Grundgedanke der Barrierefreiheit. Das barrierefreie Bauen boomt: Immer mehr Wohnungen und Gebäude werden barrierefrei bzw. barrierearm errichtet. Barrierefreies oder menschengerechtes Bauen sichert eine Nutzung unabhängig von Altersgrenzen und körperlichen Voraussetzungen. Dabei ist barrierefreies Design auch ein Stück Eigenvorsorge, denn vor den Widrigkeiten des Lebens ist niemand geschützt. Ein neuer Atlas aus dem Rudolf-Müller-Verlag widmet sich dem Thema barrierefreies Bauen sehr grundlegend und will eine Handreichung sein für alle, die ihr Umfeld komfortabler gestalten möchten. Zudem gibt das Buch eine Antwort auf die Frage, warum barrierefreies Bauen oder die stufenlose Erschließung von Gebäuden – zum Beispiel über Rollstuhlrampen – Sinn macht.

 

Barrierefrei bauen heißt vorsorglich bauen

 

Wie viel Barrierefreiheit ist in welchem Kontext angemessen und sinnvoll? Ein Krankenhaus muss mit Blick auf seine Zugänglichkeit sicher andere Anforderungen erfüllen, als ein Wohngebäude. Der neue „Atlas barrierefrei bauen“ aus der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller versucht, spezielle Schutzziele in den Blick zu nehmen und alle Phasen von der Planung bis zur Umsetzung vorzustellen. Dabei werden die aktuellen gesetzlichen und normativen Vorgaben berücksichtigt und sowohl Planungshilfen, als auch Lösungen aus der Praxis dargestellt – unter Berücksichtigung aller Nutzergruppen, vom Rollstuhlfahrer über Menschen mit visuellen Beeinträchtigungen bis hin zu kognitiven Einschränkungen. Dabei wirft der Atlas auch einen Blick darauf, was die gängigen Fehler sein können und wie sie sich vermeiden lassen. Neu dabei und sicher ein Vorteil des „Atlas barrierefrei bauen“: Er ist sowohl als Ordnerwerk, mobile App, als auch als Online-Version verfügbar. Arbeitshilfen, Checklisten und Berechnungshilfen können heruntergeladen werden.

 

Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky und Dipl.-Ing. (FH) Lutz Engelhardt (Hrsg.): Atlas barrierefrei bauen. Erschienen in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG. Ordnerwerk inkl. Online-Ausgabe, App-Zugriff und Aktualisierungsservice.

ISBN 978-3-481-03565-5

Euro 149,– (Grundwerk)

Aktualisierungen zweimal jährlich zum Preis von je ca. Euro 69,– inkl. MwSt. pro Lieferung.



)