Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
01.05.2013 10:05 Uhr

Ostbayerns erster barrierefreier Wanderweg

barrierefreier WanderwegOstbayerns erster barrierefreier Wanderweg führt rund um den idyllischen Beckenweiher in Wiesenfelden. Der Weg ist nahezu eben und gleichmäßig mit feinem Sand bedeckt. Die Weiherlandschaft bei Wiesenfelden im Vorderen Bayerischen Wald ist einzigartig in ihrer Vielfalt der Lebensräume – und bayernweit einzigartig ist auch der barrierefreie Wanderweg, der sich auf 2,3 Kilometer Länge rings um den Weiher zieht.

Ostbayerns erster barrierefreier Wanderweg ist auch für ältere und behinderte Menschen in einer guten Stunde zu bewältigen. Mit maximal sechs Prozent Steigung ist die Strecke nahezu eben und bringt auch die Kinderwagen schiebende Mutter nicht außer Atem. Alle 200 Meter laden Ruhebänke zu einer Rast ein. Und dank eines hölzernen Leitsystems in Bodennähe, mehrerer taktiler Pläne am Wegesrand können sich auch sehbehinderte Spaziergänger gut orientieren. Ein barrierefreier Internetauftritt erleichtert ihnen die Planung.

"Wir haben die Bewohner unseres örtlichen Pflegeheims in den Wegebau mit eingebunden und die Anregungen von Vertretern des Blindenbundes berücksichtigt", erklärt Wiesenfeldens Bürgermeister Anton Drexler. Entsprechend durchdacht ist auch das Informationssystem: An den fünf Infotafeln, die die faszinierende Flora und Fauna der Weiherlandschaft erläutern, aktiviert ein Knopfdruck das integrierte Audio-System. Einen Hinweis auf den Standort der Infotafel gibt Sehbehinderten die abweichende Beschaffenheit des Untergrundes. Die so genannten Aufmerksamkeitsfelder zeigen zugleich auch eine Richtungsänderung oder eine Einfahrt an.

Behindertengerechte Toiletten findet der Weiherwanderer im direkt am Weg gelegenen Margarethenheim bzw. ab 2011 im neuen Rathaus, das sich neben dem Georgsplatz, direkt gegenüber der Kirche, befindet. Von hier aus führt der Rundweg gegen den Uhrzeigersinn an Röhrichtzonen, kleinen Wäldchen und extensiv genutzten Feuchtwiesen vorbei bis zur Einmündung des Bogenroither und des Pichelberger Baches am Südende des Weihers. Rechts auf der Anhöhe grüßt die altehrwürdige Urkirche Wiesenfeldens, St. Rupert. Entlang der Staatsstraße geht es dann wieder nach Wiesenfelden zurück. Über den 110 Meter langen überdachten Naturbeobachtungssteg gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Die kostenlosen Flyer "Barrierefreier Rundweg" und "Barrierefreie Wallfahrt" kann bei der Gemeinde Wiesenfelden, Schulstraße 3, 94344 Wiesenfelden angefordert werden. Weiter Informationen: www.wiesenfelden.de

 

Produkte für eine barrierefreie Lebensgestaltung



)