Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
06.02.2014 10:25 Uhr

Rutschpartien vermeiden

Tipps für den Außenbereich im Winter. In der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr der Sturzunfälle im Außenbereich an. Überfrierende Nässe, Schnee und Eis führen bei manchen Gehwegen, Einfahrten und Straßen zu unerwünschten Rutschpartien. Diffuse Lichtverhältnisse und früh einsetzende Dämmerung erhöhen die Sturz- und Stolpergefahr zusätzlich.

Bei der Gestaltung des Außenbereichs sollten deshalb unbedingt auf einige wichtige Details beachtet werden, so der Rat der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz  e.V. in Mainz. Bei der Auswahl des Gehwegbelages und des Belages von Außentreppen sollte darauf geachtet werden, dass diese eine raue, rutschhemmende Oberfläche aufweisen. Kleinformatige Beläge weisen einen hohen Fugenanteil auf und unterstützen die Rutschhemmung zusätzlich. Vor Beginn der Winterzeit sollten aufliegende Moose und weiterer Bewuchs entfernt werden.
Ebenfalls kann es hilfreich sein, im Bereich von Gehwegen ein Geländer vorzusehen welches beim Begehen von ebenen und geneigten Flächen Sicherheit bietet.

Wichtig ist ebenfalls eine gute Ausleuchtung der Wege und des Bereiches vor der Hauseingangstür. Günstig ist es hierbei, die Beleuchtung mit Dämmerungsschalter und Bewegungsmeldern zu kombinieren. Diese sorgen dafür, dass der gesamte Bereich vom Haus bis zum öffentlichen Gehweg automatisch beim Heraustreten aus dem Haus oder dem Betreten des Grundstücks gut ausgeleuchtet ist. Nach wenigen Minuten erlischt die Beleuchtung selbsttätig. Ein Vordach über der Hauseingangstür bietet Schutz vor Regen und Schnee beim Öffnen und Schließen der Tür. 

Rat und Hilfestellung bietet die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen. Erfahrene Architektinnen und Architekten geben Tipps und Hilfestellungen zur Umsetzung Ihrer Wünsche. Sie beraten Sie kostenlos und firmenunabhängig in mehreren Städten in Rheinland-Pfalz.

Telefonisch ist die Landesberatungsstelle montags, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 13.00 Uhr unter der Rufnummer 06131/223078 zu erreichen.

 



)