Hier finden Sie den Spezialisten für barrierefreies Bauen und Wohnen in Ihrer Region!
Mit Eingabe Ihrer Postleitzahl finden Sie hier alle Berater, Planer und Handwerker für barrierefreies Bauen und Leben in Ihrer Region:
PLZ
Förderung barrierefreier Bauvorhaben
Sie sind Bauherr, Arbeitgeber oder Betroffener und suchen nach der für Sie passenden Förderung ihres barrierefreien Bauvorhabens? Dann sind Sie hier genau richtig. Unser „Förderrechner“ hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten finanziellen Hilfen, auf Ihre Situation abgestimmt.
Zum Förderrechner
Aktuelle Nachrichten Alle Nachrichten
22.07.2015 07:57 Uhr

Urlaub mit Rollstuhlrampen

Rollstuhlrampe faltbar extrem leichtauf Stufe diagonalWer mit Gehhilfe oder Rollstuhl verreist, für den sind mobile Rollstuhlrampen ideale Begleiter.

 

Rollstuhlrampen gibt es auch für unterwegs. Mit dem Rollstuhl oder dem Rollator auf Reisen zu gehen, erscheint so manchem, der auf eine Gehhilfe angewiesen ist, als problematisch. Auch wenn die Sonne strahlt, die Ferien beginnen und das Fernweh lockt, scheuen sich Rollstuhlfahrer oder Rollatornutzer nicht selten davor, die Koffer zu packen und zu verreisen, weil eine fremde Umgebung immer auch mit unbekannten Hürden und Hindernissen verbunden ist. Zwar gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von barrierefreien Ferienangeboten, auch im Ausland. Dennoch ist nicht überall das Umfeld so gestaltet, dass Menschen mit Gehilfen oder Rollstühlen ungehindert unterwegs sein können. Abhilfe schaffen dann mobile Rollstuhlrampen, die bequem transportiert werden können. Eine ganze Reihe von flexiblen Reisebegleitern in Form von mobilen Flächen- oder Schienenrampen sind mittlerweile zu haben – und der Urlaubsentspannung auf Reisen steht nichts mehr im Wege.

 

Bei mobilen Rollstuhlrampen als Reisebegleiter immer auf das Gewicht achten

 

Wer auf Reisen geht, der will mit Leichtigkeit starten und nicht zu viel schweres Gepäck mit sich herumschleppen. Das gilt eben auch für Urlauber, die mit Rollstuhl oder Gehhilfe verreisen wollen. Mobile Rollstuhlrampen schaffen unterwegs Barrierefreiheit. Besonders leicht sind sie in Form von mobilen Schienenrampen, die es heute mit einer Fülle von praktischen Funktionen gibt: Sie lassen sich auf die richtige Länge teleskopieren, zusammenklappen und über seitliche Griffe leicht transportieren. Je nach Modell bringen es die Rampen, die meist aus leichtem Aluminium gefertigt sind, auf ein Gewicht von nur drei Kilogramm und sind so ganz prima als Reisebegleiter geeignet.

 

Mobile Rollstuhlrampen können auch Flächenrampen sein

 

Wer sich davor scheut, die Schienenrampen immer neu parallel ausrichten zu müssen oder die Rampe auch einmal alleine befahren will, der ist mit einer mobilen Flächenrampe gut beraten. Marco Gedert, Rampen-Experte vom Portal barrierefrei.de, empfiehlt zum Beispiel die extrem leichte, faltbare Flächenrampe, die es bei einer Länge von 90 cm auf gerade einmal acht Kilogramm Gewicht bringt. Marco Gedert: „Diese leichte faltbare Flächenrampe aus Glasfaserkunststoff lässt sich in der Breite mehrfach zusammenfalten, nimmt somit wenig Platz in Anspruch und ist besonders gut zu transportieren.“ Wer sich unsicher ist, welche mobile Rampe am besten zu seinen Bedürfnissen passt, der kann zum Beispiel über den Online Rampen Berater auf dem Portal barrierefrei.de die passende finden.



)