Schiebetür Absicherungsvorhang

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • zur Absicherung des Öffnungs- und Schließweges an automatischen Schiebetüren
  • geeignet für alle Dorma Türantriebe
  • Sicherheit an automatischen Schiebetüren
  • stoppt die Schiebetür vor Kollision
  • schützt Mensch und Material
  • zum absichern von Schiebetüren geeignet
  • Farbe: silber

Lieferbar: sofort

Artikelnummer: 50907.9 Kategorien: ,

Beschreibung

Der Absicherungsvorhang für Schiebetüren macht den Alltag ungefährlicher

Ein Absicherungsvorhang für eine Schiebetür ist ein Sicherungssensor für die Türflügel von automatischen Schiebetüren. Dabei handelt sich um einen Infrarot-Lichtvorhang, der den Öffnungs- und Schließvorgang der Tür über Sensoren absichert. Das heißt, die Bewegung der Türflügel wird über den Absicherungsvorhang automatisch gestoppt, sobald sich Personen oder Gegenstände im Bereich der Tür befinden und ein Öffnen oder Schließen blockieren. Der klassische Einsatzbereich des Absicherungsvorhangs ist folglich der Durchgangsbereich von automatischen Schiebetüren, wo er für Sicherheit im Bereich der Tür sorgt. Die Sensoren im Lichtvorhang verhindern, dass sich die Flügel der Tür in Gang setzen, solange sich Personen im Durchgang der Tür befinden.

Absicherungsvorhang für den sicheren Betrieb von automatischen Schiebetüren

Der Betrieb des Absicherungsvorhangs unterliegt der Regelung durch technische DIN-Normen. Diese schreiben zwei Infrarot-Sensoren auf beiden Seiten der Tür vor, um einen sicheren und reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Wichtig zu beachten ist, dass Schiebetüren auf Flucht- und Rettungswegen nicht mit diesem Absicherungsvorhang aufgerüstet werden können, da dafür besondere Radar-Bewegungsmelder notwendig sind. Die Montage des Absicherungsvorhangs kann sowohl am Antrieb der automatischen Schiebetür als auch am Türsturz erfolgen. Das Infrarot-Signal, das vom Absicherungsvorhang aus dem Sortiment von barrierefrei.de ausgeht, ist unsichtbar. Er wertet die Reflexionen aus, die von Personen oder Gegenständen im Türbereich wiedergegeben werden. Er kann sich automatisch an die Umgebungsbedingungen anpassen.

Infrarot-Überwachung des Schließbereichs von automatischen Schiebetüren

Denkbar ist die Installation eines Absicherungsvorhangs zum Beispiel an einer automatischen Schiebetür, die über den Druck auf einen Schalter geöffnet wird. Der Schließvorgang setzt sich erst dann in Gang, wenn der Infrarot-Sensor im Absicherungsvorhang keine Gegenstände meldet, die sich noch im Durchgangsbereich befinden. Der Infrarot-Sensor ist vor allem für die Nutzung in öffentlichen Gebäuden oder Pflegeeinrichtungen geeignet, in denen Personen mit unterschiedlichen körperlichen und kognitiven Voraussetzungen eine Tür nutzen bzw. regelmäßig passieren. Kollisionen der Schiebetüren mit Gegenständen oder Menschen, die sich im Durchgangsbereich befinden während sich der Schließvorgang in Bewegung setzt, sind mit dem Absicherungsvorhang ausgeschlossen. Eine regelmäßige Wartung sollte den reibungslosen Betrieb der Sensoranlage sicherstellen.

Wenn Sie Fragen zur Installation, dem Anwendungsbereich oder der Funktionsweise des Absicherungsvorhangs haben, stehen Ihnen die Experten aus dem barrierefrei.de-Team gerne zur Verfügung. Einfach anrufen! Telefon: 06 51 / 17 08 14 80.

 

1 Bewertung für Schiebetür Absicherungsvorhang

  1. 4 von 5

    Julia H.

    man muss sich intensiver mit der Thematik auseinander setzen, um dieses Sicherheitsfeature montieren und anschließen zu können.

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen


Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Name
E-Mail
Telefon
Ihre Frage

FAQs

Ein Schiebetür Absicherungsvorhang ist ein speziell entwickeltes Produkt, das dazu dient, die Sicherheit an automatischen Schiebetüren zu erhören. Es handelt sich dabei um einen Sicherungssensor, der die Bewegung der Türflügel stoppt, sobald sich Personen oder Gegenstände im Bereich der Tür befinden und das Öffnen oder Schließen blockieren. Er überwacht den Durchgangsbereich, als auch den Bereich neben den Türen, in den sich die Schiebetür beim Öffnen bewegt, um ein Einklemmen zwischen Tür und Wand (in einer Ecke) zu verhindern.

Der Sicherungssensor kann an Türen mit Dorma Türantrieben angebracht werden, um den Durchgangsbereich von automatischen Schiebetüren absichern. Er verhindert, dass sich die Türflügel in Gang setzen, wenn sich Personen oder Gegenstände im Durchgangsbereich der Tür befinden.

Nein, der Sicherungssensor ist ausschließlich für einen Betrieb in Kombination mit einem Dorma Türantrieb für Schiebetüren vorgesehen.

Er kann sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich zum Einsatz kommen. Er ist vor allem für die Nutzung im öffentlichen Bereich wie in Pflegeeinrichtungen oder im Einzelhandel geeignet.

Der Betrieb ist nach technischen DIN-Normen geregelt. Diese sehen vor, dass zwei Infrarot-Sensoren auf beiden Seiten der Tür anzubringen sind, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Nein, der Absicherungsvorhang ist nicht für die Installation an Flucht- und Rettungstüren geeignet, weil dazu spezielle Radar-Bewegungsmelder notwendig sind. Bitte sprechen Sie dazu mit einem Brandschutzexperten.

Der Absicherungsvorhang kann am Antrieb der automatischen Schiebetür, als auch am Türsturz montiert werden. Lassen Sie den Sicherungssensor in jedem Fall von einer qualifizierten Person wie einem Elektriker installieren.

Die Steuerung erfolgt über Infrarot-Signal. Der Absicherungsvorhang wertet die Reflexionen aus, die Gegenstände oder Personen im Türbereich wiedergeben. Das Gerät ist in der Lage, sich automatisch verschiedenen Umgebungsbedingungen anzupassen.

Nein, es ist unsichtbar.

Wir empfehlen für automatische Türantriebe und ihr Zubehör wie Absicherungsvorhänge eine regelmäßige Wartung, zum Beispiel durch den örtlichen Elektriker, um eine durchgängig reibungslose Funktion zu gewährleisten.

Nein, die Farbe ist herstellerseits auf Silber festgelegt.

An die Experten von barrierefrei.de. Rufen Sie einfach an. Telefon 06 51 / 17 08 14 80.

Das könnte Ihnen auch gefallen …